holzstempel.net
Stempel aus Holz gefertigt

Lasergravur als führende Technik im Bereich Stempelplatten-Herstellung

Nicht nur die heutigen Druckverfahren sind weiterentwickelt, sodass theoretisch jedes beliebige Motiv mit einem Computer erzeugt und dann mit entsprechenden Geräten auf beliebige Materialien gedruckt werden kann. Auch die Produktion dieser Geräte ist so weit fortgeschritten, dass es eine schier unzählige Fülle von Produkten im Druck- und Gestaltungsbereich gibt. Hierzu zählen auch Holzstempel. Durch die Entwicklung und Herstellung von CO2-Lasergravurgeräten ist es so mittlerweile möglich, individualisierte Stempel in beliebigem Format bei einem Stempelteam herzustellen zu lassen. Die gewünschten Motive werden einfach in 1mm Tiefe in die metallene Druckplatte graviert und ein personalisierter und haltbarer Stempel entsteht. Doch obwohl die Techniken immer besser werden und die Kosten für die Produktion dieser Stempel stets sinken, mag nicht jeder die neumodische und moderne Ausrichtung.

... hier erfahren Sie mehr über das Thema Lasergravur.


Ein Video bereitgestellt von www.stempelservice.de

Klassische Holzstempel erfreuen sich großer Beliebtheit.

Plastikgriffe an Stempeln sind haltbar. Mit einer hochmodernen antibakteriellen Beschichtung sorgen sie für besondere Hygiene. Dennoch können sie auch kalt und unpersönlich wirken. Aus diesem Grund wünschen sich viele Kunden den traditionellen Holzstempel zurück. Jeder, der in seiner Wohnung Holz verbaut hat, wird dies bestätigen können: Holz wirkt warm und gemütlich und besitzt einen ganz eigenen Charakter. Während ein Plastikgehäuse funktional sein kann, wird es niemals die Wärme des Holzstempels ausstrahlen können. Dies haben auch die Marktführer erkannt und setzen wieder vermehrt auf den Retrolook. Hierbei beachten sie aber einen wichtigen Umstand: Sie sorgen dafür, dass trotz verwendeter Materialien die Qualität des Stempels nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

Qualitative Stempelplatten überzeugen durch ihr Druckbild

Holzstempel kamen nur deshalb aus der Mode, weil sie vielerorts als unhygienisch und wenig haltbar galten. Dabei war nicht einmal der Holzgriff das Problem, sondern die Druckplatte. Zwar war der Stempelabdruck nicht mehr in das Holz selbst geschnitzt, aber es wurden oft aufgeklebte Gummimatten verwendet. Das Ergebnis: Ein schnell verschmierendes und unscharfes Druckbild. Selbst niedrige Kosten eines solchen Stempels konnten die geringe Lebensdauer kaum rechtfertigen. Diesen Problemen haben Hersteller wie Colop und Trodat nun jedoch ein Ende gesetzt. Sie kombinieren hochwertige Lasergravur Textplatten mit edlen Holzstempel Rohlingen, die je nach Stempelautomat beliebig austauschbar sind. Ebenfalls sind sie speziell beschichtet, sodass sie nicht splittern und bei sorgsamer Handhabung genauso haltbar sind, wie ihre Pendants aus Kunststoff. Wer es besonders naturverbunden mag, der wählt zum Beispiel einen Stempelautomaten der Colop Printer Line Liquid Wood. Stempel dieser Verkaufslinie werden aus Holzbestandteilen erzeugt, die ausschließlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen werden. Der Kunde erhält somit nicht nur einen Druckautomaten, der den Charme warmen Holzes aufweist. Er tut auch noch etwas für die Umwelt und erfreut sich gleichzeitig eines haltbaren und qualitativ hochwertigen Stempelprodukts: Das Resultat hochentwickelter Technologie und bewusster Kaufentscheidung.